CORONA-Verordnung

Mittwoch, den 17. November 2021 um 00:00 Uhr Susanne Fischer
Drucken

 

 

 

Corona-Regeln und das Sporttreiben

Verbandsinfo vom 25. November:

"Das Präsidium von Tischtennis Baden-Württemberg (TTBW) hat in einer eilig einberufenen Abstimmung Folgendes festgelegt:


1. Der Spielbetrieb in allen Verbandsspielklassen wird fortgesetzt.


2. Für die an den Spielen Mitwirkenden (Sportler/innen, Betreuer, Schiedsrichter) gilt die 2G-Regel. Es ist ein entsprechender Nachweis (geimpft oder genesen) vorzulegen.


3. Für die Zuschauer gilt die 2G+-Regel. Neben einem 2G-Nachweis ist ein tagesaktueller zertifizierter negativer Test-Nachweis vorzulegen.


Die Entscheidung basiert auf einer aktuellen Information des Kultus-Ministeriums, die uns über den Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) mitgeteilt wurde. Demnach ist der Trainings- und Übungsbetrieb auf Grundlage der 2G-Regel möglich. Bei Sportveranstaltungen ist zu differenzieren zwischen den Sportlern bzw. Mitwirkenden (2G) und den Zuschauern (2G+)."

Corona: neue Entwicklung (Verbandsinfo vom 25. November):

"Das Präsidium von Tischtennis Baden-Württemberg (TTBW) hat
in einer eilig einberufenen Abstimmung Folgendes festgelegt:
1. Der Spielbetrieb in allen Verbandsspielklassen wird fortgesetzt.


2. Für die an den Spielen Mitwirkenden (Sportler/innen, Betreuer, Schiedsrichter) gilt die 2G-Regel. Es ist ein entsprechender Nachweis (geimpft oder genesen) vorzulegen.


3. Für die Zuschauer gilt die 2G+-Regel. Neben einem 2G-Nachweis ist ein tagesaktueller zertifizierter negativer Test-Nachweis vorzulegen.


Die Entscheidung basiert auf einer aktuellen Information des Kultus-Ministeriums, die uns über den Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) mitgeteilt wurde. Demnach ist der Trainings- und Übungsbetrieb auf Grundlage der 2G-Regel möglich. Bei Sportveranstaltungen ist zu differenzieren zwischen den Sportlern bzw. Mitwirkenden (2G) und den Zuschauern (2G+)."